www.weareallhuman.de.vu//www.nasiraportal.de.vu

GEGEN KRIEG , RASSISMUS , UNTERDRÜCKUNG & AUSBEUTUNG // FÜR FRIEDEN & GERECHTIGKEIT !

Dezember 2018

MoDiMiDoFrSaSo
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      

Kalender Kalender

Box Pics

----------------
----------------

Neueste Themen

» Spanien stoppt Flüchtlingsboot
von Admin So März 16, 2014 7:51 am

» Dorfbewohner in Nigeria massakriert
von Admin So März 16, 2014 7:49 am

» Tappen im dunkeln
von Admin So März 16, 2014 7:47 am

» Kehrtwendung
von Admin So März 16, 2014 7:44 am

» Freiburg: Demo für Bleiberecht
von Admin So März 16, 2014 7:40 am

» Elend ohne Ende
von Admin So März 16, 2014 7:37 am

» Paßwort ändern
von Admin So März 16, 2014 7:34 am

» Lautstark gegen rechts
von Admin So März 16, 2014 7:32 am

» Neuer Angriff auf Asylrecht
von Admin So März 16, 2014 7:30 am

» Autonomie droh(n)t
von Admin So März 16, 2014 7:28 am

Zitat 2

Mahatma GandhiIch glaube an die Gewaltlosigkeit als einziges Heilmittel.

----------------


Galerie



    Gas exportierende Länder wollen eigene Bank gründen

    Teilen
    avatar
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1087
    Punkte : 3244
    Bewertung : 0
    Anmeldedatum : 07.01.14
    Alter : 51

    Gas exportierende Länder wollen eigene Bank gründen

    Beitrag  Admin am Mi Jan 22, 2014 3:27 am

    Gas exportierende Länder wollen eigene Bank gründen

    Doha (Iran Daily) - Mitglieder des Forums Gas exportierender Länder (Gas Exporting Countries Forum - GECF) diskutieren die Gründung einer eigenen Bank, um gemeinsame Projekte zu finanzieren.
    Wie Mohammad Hossein Adeli, der seit Anfang des Jahres Generalsekretär des GECF ist, in einem Interview mit dem Nachrichtenportal Bloomberg am Montag am Hauptsitz des GECF in Doha (Katar) sagte, geht es dabei neben der Projektfinanzierung auch um langfristige Investitionen angesichts zunehmender internationaler Konkurrenz-

    Mitgliederländer des GECF sind Algerien, Bolivien, Ägypten, Äquatiorial-Guinea, Iran, Libyen, Nigeria, Oman, Kater, Russland, Trinidad, Tobago, die Vereinigten Arabischen Emirate und Venezuela. Gemeinsam kontrollieren sie 62 Prozent der weltweiten Gasreserven.

    Die Bankgründung wurde schon früher in Erwägung gezogen, aber bisher noch nicht ernsthaft verfolgt. Adeli, der zuvor stellvertretender iranischer Außenminister und Direktor der iranischen Zentralbank war, hatte schon im November in einem Interview angekündigt, dem GECF neue Impulse geben zu wollen. Einerseits sei es sein Ziel, Iran als Gas exportierender Nation zu einer wichtigeren Rolle zu verhelfen, andererseits verstehe er sich nicht nur als Repräsentant Irans, sondern als Interessenvertreter aller GECF-Länder. So wolle er unter anderem die Kommunikation innerhalb der Organisation und deren Transparenz verbessern und regelmäßig Daten über die Gasförderung, Preise, Entwicklungen in den jeweiligen Ländern usw. veröffentlichen. Außerdem seien mehrere internationale Ölkonzerne - einschliesslich der Royal Dutch Shell Plc und der Exxon Mobil Corp. - für Ende dieses Monats zu einem Treffen mit dem GECF eingeladen worden.

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr Dez 14, 2018 12:20 am