www.weareallhuman.de.vu//www.nasiraportal.de.vu

GEGEN KRIEG , RASSISMUS , UNTERDRÜCKUNG & AUSBEUTUNG // FÜR FRIEDEN & GERECHTIGKEIT !

November 2018

MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Kalender Kalender

Box Pics

----------------
----------------

Neueste Themen

» Spanien stoppt Flüchtlingsboot
von Admin So März 16, 2014 7:51 am

» Dorfbewohner in Nigeria massakriert
von Admin So März 16, 2014 7:49 am

» Tappen im dunkeln
von Admin So März 16, 2014 7:47 am

» Kehrtwendung
von Admin So März 16, 2014 7:44 am

» Freiburg: Demo für Bleiberecht
von Admin So März 16, 2014 7:40 am

» Elend ohne Ende
von Admin So März 16, 2014 7:37 am

» Paßwort ändern
von Admin So März 16, 2014 7:34 am

» Lautstark gegen rechts
von Admin So März 16, 2014 7:32 am

» Neuer Angriff auf Asylrecht
von Admin So März 16, 2014 7:30 am

» Autonomie droh(n)t
von Admin So März 16, 2014 7:28 am

Zitat 2

Mahatma GandhiIch glaube an die Gewaltlosigkeit als einziges Heilmittel.

----------------


Galerie



    Mehr Flüchtlinge suchen Schutz

    Teilen
    avatar
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1087
    Punkte : 3244
    Bewertung : 0
    Anmeldedatum : 07.01.14
    Alter : 51

    Mehr Flüchtlinge suchen Schutz

    Beitrag  Admin am Sa Jan 11, 2014 3:07 am

    Mehr Flüchtlinge suchen Schutz
    Berlin. Im vergangenen Jahr haben so viele Menschen Asyl in Deutschland gesucht wie seit 14 Jahren nicht mehr. Das teilte das Bundesinnenministerium am Freitag in Berlin mit. Demnach wurden 2013 insgesamt 127023 Asylanträge gestellt, was einem Plus von rund 64 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. In die Statistik fließen sowohl Erstanträge als auch Folgeanträge ein. Als Asylberechtigte anerkannt wurden bis Dezember 10915 Bewerber (13,5 Prozent). Weitere 9213 (11,4 Prozent) durften aufgrund eines Abschiebestopps vorerst in Deutschland bleiben. Knapp 63 Prozent von ihnen kamen aus Syrien, weitere größere Gruppen aus Afghanistan und aus dem Irak. Mit Blick auf anhaltende Kriege und Bürgerkriege in etlichen Weltregionen geht die Organisation Pro Asyl für die nächsten Jahre von ähnlich hohen Flüchtlingszahlen aus. Deshalb fordert sie, das Personal zur Bearbeitung der Anträge aufzustocken. (AFP/jW)

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo Nov 19, 2018 9:57 am