www.weareallhuman.de.vu//www.nasiraportal.de.vu

GEGEN KRIEG , RASSISMUS , UNTERDRÜCKUNG & AUSBEUTUNG // FÜR FRIEDEN & GERECHTIGKEIT !

Dezember 2018

MoDiMiDoFrSaSo
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      

Kalender Kalender

Box Pics

----------------
----------------

Neueste Themen

» Spanien stoppt Flüchtlingsboot
von Admin So März 16, 2014 7:51 am

» Dorfbewohner in Nigeria massakriert
von Admin So März 16, 2014 7:49 am

» Tappen im dunkeln
von Admin So März 16, 2014 7:47 am

» Kehrtwendung
von Admin So März 16, 2014 7:44 am

» Freiburg: Demo für Bleiberecht
von Admin So März 16, 2014 7:40 am

» Elend ohne Ende
von Admin So März 16, 2014 7:37 am

» Paßwort ändern
von Admin So März 16, 2014 7:34 am

» Lautstark gegen rechts
von Admin So März 16, 2014 7:32 am

» Neuer Angriff auf Asylrecht
von Admin So März 16, 2014 7:30 am

» Autonomie droh(n)t
von Admin So März 16, 2014 7:28 am

Zitat 2

Mahatma GandhiIch glaube an die Gewaltlosigkeit als einziges Heilmittel.

----------------


Galerie



    NSU: Beamtin erzählt von Einschüchterung

    Teilen
    avatar
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1087
    Punkte : 3244
    Bewertung : 0
    Anmeldedatum : 07.01.14
    Alter : 51

    NSU: Beamtin erzählt von Einschüchterung

    Beitrag  Admin am Mo März 10, 2014 7:59 am

    NSU: Beamtin erzählt von Einschüchterung
    Erfurt. Im Thüringer NSU-Untersuchungsausschuß hat eine Polizistin aus dem privaten Umfeld eines Opfers von Einschüchterungsversuchen im Zuge der Ermittlungen gegen die rechtsextreme Terrorgruppe berichtet. So hätten sie zwei Männer aufgesucht und ihr geraten, sich »an bestimmte Dinge« im Zusammenhang mit dem Mord an der Polizistin Michèle Kiesewetter nicht zu erinnern, sagte Anja W. am Montag in Erfurt vor dem Untersuchungsausschuß des Landtags. Die Zeugin ist eine frühere Lebensgefährtin des Onkels der 2007 mutmaßlich vom »Nationalsozialistischen Untergrund« ermordeten Beamtin Kiesewetter. Das Motiv für diese Tat ist bis heute unklar. Kiesewetters Onkel ist ebenfalls Polizeibeamter. Seine Tochter soll laut Anja W. wiederum Kontakte zur rechten Szene gehabt haben, wie die Thüringer Abgeordnete Katharina König (Die Linke) am Montag mitteilte.

    (dpa/jW)

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr Dez 14, 2018 12:22 am