www.weareallhuman.de.vu//www.nasiraportal.de.vu

GEGEN KRIEG , RASSISMUS , UNTERDRÜCKUNG & AUSBEUTUNG // FÜR FRIEDEN & GERECHTIGKEIT !

Dezember 2018

MoDiMiDoFrSaSo
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      

Kalender Kalender

Box Pics

----------------
----------------

Neueste Themen

» Spanien stoppt Flüchtlingsboot
von Admin So März 16, 2014 7:51 am

» Dorfbewohner in Nigeria massakriert
von Admin So März 16, 2014 7:49 am

» Tappen im dunkeln
von Admin So März 16, 2014 7:47 am

» Kehrtwendung
von Admin So März 16, 2014 7:44 am

» Freiburg: Demo für Bleiberecht
von Admin So März 16, 2014 7:40 am

» Elend ohne Ende
von Admin So März 16, 2014 7:37 am

» Paßwort ändern
von Admin So März 16, 2014 7:34 am

» Lautstark gegen rechts
von Admin So März 16, 2014 7:32 am

» Neuer Angriff auf Asylrecht
von Admin So März 16, 2014 7:30 am

» Autonomie droh(n)t
von Admin So März 16, 2014 7:28 am

Zitat 2

Mahatma GandhiIch glaube an die Gewaltlosigkeit als einziges Heilmittel.

----------------


Galerie



    Duldung von menschenverachtenden Schmierereien?

    Teilen
    avatar
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1087
    Punkte : 3244
    Bewertung : 0
    Anmeldedatum : 07.01.14
    Alter : 51

    Duldung von menschenverachtenden Schmierereien?

    Beitrag  Admin am Fr März 07, 2014 12:23 am

    Duldung von menschenverachtenden Schmierereien?

    Mit Schreiben vom 19.2.2014 hatte sich DIE LINKE an den Oberbürgermeister und den Poli- zeipräsidenten in Mönchengladbach gewandt.

    Hintergrund war die Schmiererei in Odenkirchen: „Kanaken in den Bordstein treten“.

    Erfreulicherweise hat sowohl er Polizeipräsident und auch der Oberbürgermeister mit dem Hin- weis, sich der Sache anzunehmen, reagiert.

    Mittlerweile sind auch in der Unterführung die zwischenzeitlich dazu gekommenen Hakenkreuze entfernt worden. Von wem auch immer veranlasst. Geblieben ist jedoch die Schmiererei „Kanaken in den Bordstein treten“.

    “Die Entfernung von Naziparolen, bei gleichzeitiger 'Duldung' solcher menschenverach- tenden Schmierereien, ist eine stillschweigende öffentliche Zustimmung. Wenn die einen Schmierereien entfernt werden und die anderen bleiben, werden menschenver- achtende Schmierereien als 'normal' angesehen“, erklärt dazu der Fraktionsvorsitzende der Partei DIE LINKE, Helmut Schaper.

    DIE LINKE hat sich erneut an den Oberbürgermeister und an den Polizeipräsidenten gewandt mit der Bitte, dass Ihnen mögliche zu tun, damit solche rassistischen Schmierereien aus unserem Stadtbild verschwinden und dem fatalem Eindruck einer Billigung öffentlich entgegen getreten wird.
    scharf-links.de

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr Dez 14, 2018 12:21 am