www.weareallhuman.de.vu//www.nasiraportal.de.vu

GEGEN KRIEG , RASSISMUS , UNTERDRÜCKUNG & AUSBEUTUNG // FÜR FRIEDEN & GERECHTIGKEIT !

Juli 2018

MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Kalender Kalender

Box Pics

----------------
----------------

Neueste Themen

» Spanien stoppt Flüchtlingsboot
von Admin So März 16, 2014 7:51 am

» Dorfbewohner in Nigeria massakriert
von Admin So März 16, 2014 7:49 am

» Tappen im dunkeln
von Admin So März 16, 2014 7:47 am

» Kehrtwendung
von Admin So März 16, 2014 7:44 am

» Freiburg: Demo für Bleiberecht
von Admin So März 16, 2014 7:40 am

» Elend ohne Ende
von Admin So März 16, 2014 7:37 am

» Paßwort ändern
von Admin So März 16, 2014 7:34 am

» Lautstark gegen rechts
von Admin So März 16, 2014 7:32 am

» Neuer Angriff auf Asylrecht
von Admin So März 16, 2014 7:30 am

» Autonomie droh(n)t
von Admin So März 16, 2014 7:28 am

Zitat 2

Mahatma GandhiIch glaube an die Gewaltlosigkeit als einziges Heilmittel.

----------------


Galerie



    Waffenstillstand im Flüchtlingslager Yarmuk bei Damaskus gebrochen

    Teilen
    avatar
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1087
    Punkte : 3244
    Bewertung : 0
    Anmeldedatum : 07.01.14
    Alter : 51

    Waffenstillstand im Flüchtlingslager Yarmuk bei Damaskus gebrochen

    Beitrag  Admin am Mo März 03, 2014 12:49 am

    Waffenstillstand im Flüchtlingslager Yarmuk bei Damaskus gebrochen

    Damaskus (Press TV) – Der Waffenstillstand in dem palästinensischen Flüchtlingslager Yarmuk bei Damaskus ist gebrochen.
    Das gab die sogenannte syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte gestern bekannt. Demnach seien gestern in Yarmuk Mörsergranaten abgefeuert worden. Es sei zu Auseinandersetzungen zwischen der al-Nusra-Front und Kämpfern des Generalkommandos der Volksfront zur Befreiung Palästinas gekommen. Der Waffenstillstand wurde am 10. Februar in dem Flüchtlingslager verhängt.
    Der Sprecher des Hilfswerks der Vereinten Nationen für Palästina-Flüchtlinge im Nahen Osten (UNRWA), Christopher Gunnes, sagte: "Die Nahrungsmittelverteilung ist in diesem Flüchtlingslager eingestellt worden."
    Berichten zufolge, mussten in den vergangenen Monaten viele Bewohner dieses Lagers wegen Mangel an Nahrungsmitteln sterben. Die Milizen verhinderten die Verteilung von humanitären Hilfen und Nahrungsmitteln in dem Flüchtlingslager.
    Die vom Ausland unterstützten Milizen schossen am 13. Januar auf einen UN-Konvoi, der mehrere Tonnen Nahrungsmittel für die Bewohner dieses Lagers transportierte.

      Ähnliche Themen

      -

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr Jul 20, 2018 6:40 pm