www.weareallhuman.de.vu//www.nasiraportal.de.vu

GEGEN KRIEG , RASSISMUS , UNTERDRÜCKUNG & AUSBEUTUNG // FÜR FRIEDEN & GERECHTIGKEIT !

Mai 2018

MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   

Kalender Kalender

Box Pics

----------------
----------------

Neueste Themen

» Spanien stoppt Flüchtlingsboot
von Admin So März 16, 2014 7:51 am

» Dorfbewohner in Nigeria massakriert
von Admin So März 16, 2014 7:49 am

» Tappen im dunkeln
von Admin So März 16, 2014 7:47 am

» Kehrtwendung
von Admin So März 16, 2014 7:44 am

» Freiburg: Demo für Bleiberecht
von Admin So März 16, 2014 7:40 am

» Elend ohne Ende
von Admin So März 16, 2014 7:37 am

» Paßwort ändern
von Admin So März 16, 2014 7:34 am

» Lautstark gegen rechts
von Admin So März 16, 2014 7:32 am

» Neuer Angriff auf Asylrecht
von Admin So März 16, 2014 7:30 am

» Autonomie droh(n)t
von Admin So März 16, 2014 7:28 am

Zitat 2

Mahatma GandhiIch glaube an die Gewaltlosigkeit als einziges Heilmittel.

----------------


Galerie



    Sexuelle Gewalt in der US-Army

    Teilen
    avatar
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1087
    Punkte : 3244
    Bewertung : 0
    Anmeldedatum : 07.01.14
    Alter : 51

    Sexuelle Gewalt in der US-Army

    Beitrag  Admin am Do März 13, 2014 1:42 am

    Sexuelle Gewalt in der US-Army
    Dienstweg muss eingehalten werden
    Der US-Senat hat sich für einen besseren Schutz vor sexueller Gewalt beim Militär ausgesprochen. Auch Kläger und Zeugen sollen geschützt werden.


    WASHINGTON afp | Der US-Senat hat sich einstimmig für einen besseren Schutz vor sexueller Gewalt bei den Streitkräften ausgesprochen. Die Kongresskammer stimmte am Montag mit 97 zu null Stimmen für einen Gesetzentwurf der demokratischen Senatorin Claire McCaskill. Er sieht unter anderem vor, dass sich Armeeangehörige in Militärprozessen wegen sexueller Gewalt künftig nicht mehr auf ihr berufliches Ansehen berufen können. Außerdem soll der Schutz von Soldaten verbessert werden, die sexuelle Übergriffe melden.
    Das Gesetz, dem das Repräsentantenhaus noch zustimmen muss, solle dafür sorgen, dass Opfer sexueller Gewalt beim US-Militär mit „Würde und Verantwortung behandelt“ würden, sagte die republikanische Senatorin Kelly Ayotte, die die Vorlage ebenfalls unterstützt hatte.
    Erst in der vergangenen Woche war ein Gesetzentwurf der demokratischen Senatorin Kirsten Gillibrand, der noch deutlich weiter ging, nach einer monatelangen Debatte im Senat gescheitert. Gillibrand hatte gefordert, dass sich Opfer von sexueller Gewalt bei den Streitkräften künftig nicht mehr zuerst an ihren Vorgesetzten wenden müssen. Dies ging den meisten Parlamentariern offenbar zu weit.
    Nach Angaben des Pentagons wurden im vergangenen Jahr rund 5.400 Fälle von sexueller Gewalt bei den Streitkräften gemeldet, das waren 60 Prozent mehr als 2012.

    taz.de

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi Mai 23, 2018 7:09 pm